Logo

Eine Initiative von Tourismus- und Kulturlandesrat Dipl.-Ing. Christian Benger

Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Lesungen

Engelbert Obernosterer: Lesung und Gespräch


Musilhaus, Bahnhofstraße 50, 9020, Klagenfurt
19. Jun 2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr

5af165e42158b77f4c003b3d Engelbert Obernosterer


Die Decke
nennt Engelbert Obernosterer sein neuestes Buch über seine Heimat Lesachtal. Schon im Titel steckt Kritik an der Schönfärberei.

Engelbert Obernosterer ist ein wacher und kritischer Beobachter der Menschen rund um ihn herum, aber auch der eigenen Person. Obwohl er das, was er tut, als „Beuntachten“ bezeichnet, so auch der Untertitel des Buches. Obernosterer: „Ich glaube, die herkömmliche Sprache ist die Sprache der Oberschicht und die beobachtet, sie schaut von oben herunter auf das, was geschieht. Ich bin bewusst unten und schaue von unten hinauf. Ich schaue mit den Augen eines Menschen, der unten ist.“

Die Decke erzählt vor allem Geschichten von den Menschen im Lesachtal, von ihren Träumen, Sehnsüchten und ihren Enttäuschungen. Ausgangspunkt ist immer der Schriftsteller selbst. Er fühlt mit den Frauen mit, die ihre schönsten Sachen immer in einem Kasten aufbewahrten: „Goldketten und gute Parfums - sie selbst rochen eher nach Stall. Und schöne Kleider - sie selber liefen in miefigen Klamotten herum. Im Kasten hatten sie ihre schöne und nicht zu verwirklichende Welt, die sie hie und da betrachteten.“

Schreibend schafft Engelbert Obernosterer seit vielen Jahren Klarheit und Ordnung im eigenen Leben. Unsentimentale Erinnerungen an das Internat Tanzenberg, seine Zeit als Lehrer. Ganz klar streicht er immer wieder hervor, was in stört: Menschen, die mehr scheinen wollen, als sie sind, und Natur, die nur mehr die Kulisse für den Tourismus und Umsätze abgeben soll, oder so manche Auswüchse des Literaturbetriebs.

Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr.

Davor spricht Engelbert Obernosterer im Rahmen der Ausstellung "Fokus: Schaffenskraft", die auch ein Porträt von Obernosterer zeigt, mit Heimo Strempfl über sein Schreiben und seine Vorstellung von Schaffenskraft.

Einlass: 18.00 Uhr, Musil-Literatur-Museum

Karte


Logo

Eine Initiative von Tourismus- und Kulturlandesrat Dipl.-Ing. Christian Benger

Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK



Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.