Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Lesungen

Alex Beer liest „Der letzte Tod“ in der Galerie ZUGängliche Kunst


Galerie ZUGängliche Kunst, Bahnhofplatz 1, 9210 Pörtschach am Wörthersee
26. Okt. 2021, 19:00 Uhr

Ein psychopathischer Mörder, ein getriebener Kommissar und der Beginn von Interpol – der fünfte und riskanteste Fall für August Emmerich! Wien im September 1922: Die Inflation nimmt immer weiter Fahrt auf, die Lebenshaltungskosten steigen ins Unermessliche, und der Staatsbankrott steht kurz bevor. Unterdessen haben Kriminalinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter es mit einem grausigen Fund zu tun: Auf dem Gelände des Wiener Hafens wurde in einem Tresor eine mumifizierte Leiche entdeckt. Und dabei bleibt es nicht, denn der Mörder tötet nach einem abscheulichen Muster, und er hat sein nächstes Opfer schon im Visier. Doch damit nicht genug: Ein alter Feind aus Emmerichs Vergangenheit taucht wieder auf – und er trachtet dem Ermittler nach dem Leben …

Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Nach „Der zweite Reiter“, ausgezeichnet mit dem Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur, „Die rote Frau“, nominiert für den Friedrich Glauser Preis 2019 und „Der dunkle Bote“ erscheint im Mai 2020 der vierte, von den Fans lang erwartete Roman um August Emmerich. Neben dem Wiener Kriminalinspektor hat Alex Beer mit Isaak Rubinstein eine weitere faszinierende Figur erschaffen, die während des Zweiten Weltkriegs in Nürnberg ermittelt. Um es mit den Worten der Jury des Leo-Perutz-Preises zu sagen: „Was Alex Beer erzählt, betrifft auch die heutige Zeit, aber wie sie erzählt, lässt die ferne Vergangenheit lebendig werden.“

Die Lesung findet in den denkmalgeschützten Räumlichkeiten des Bahnhofes in Pörtschach statt. Zeitgleich findet die Ausstellung „SCHAUplätze“ von Marion und Martin Assam statt. Wir begrüßen Sie mit einem Aperitif und führen Sie nach der Lesung persönlich durch die aktuelle Ausstellung.

Kosten
€ 10,- Vorverkauf inklusive Aperitif und Führung
€ 12,- Abendkasse inklusive Aperitif und Führung

Begrenzte Platzanzahl

Kartenverkauf telefonisch unter 0664 154 93 88 oder per Mail an mailto:office@zugaenglichekunst.atoder online direkt hier.

Beginn

19:00 Uhr


Galerie ZUGängliche Kunst
Bahnhofplatz 1
9210 Pörtschach
office@zugaenglichekunst.at
www.zugaenglichekunst.at
Tel. 0664 154 93 88

Eine Veranstaltung im Rahmen des Krimifest Kärnten 2021.