Logo

Eine Initiative der Kärntner Landesregierung

Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Pop, Rock, Jazz & Co

DON AIREY (Deep Purple) & Friends


Bluesiana Velden, Franzosenallee 9, 9220, Velden am Wörthersee
15. Mär 2018, 20:00 Uhr - 23:55 Uhr

5a5f0c442158b775c0001cb0 DON AIREY (Deep Purple) & Friends


Der „Maestro“ kommt wieder!

Am Donnerstag, den 15. März, macht Deep Purple Keyboarder und Hammond-„Virtuoso“ Don Airey einmal mehr im Bluesiana in Velden halt. An seiner Seite steht auch dieses Mal seine All-Star-Formation, bestehend aus Carl Sentance (Nazareth) an den Vocals, Simon McBride (Sweet Savage, Snakecharmer) an der Gitarre, Laurence Cottle (Black Sabbath, Eric Clapton, Van Morrison) am Bass und Jon Finnigan (Gang of Four) hinterm Schlagzeug.

2001 vertrat Donald Smith „Don“ Airey den legendären Jon Lord im Rahmen einer Deep Purple Tour, um ein Jahr später vollwertiges Mitglieder der Pioniere des Hardrock/Heavy Metal zu werden. Die ersten Jahre spielte Airey sogar über Lords berühmte Hammond C3 und seine geliebte Hammond A 100. Er ist auf den Purple-Alben „Bananas“ (2003), „Rapture of the Deep“ (2005), „Now What?!“ (2013) und am aktuellen „Infinite“ (2017) zu hören und war mit der Band in den letzten 17 Jahren quasi nonstop „on tour“. Momentan legen Deep Purple gerade eine verdiente Pause im Rahmen ihrer „The Long Goodbye Tour“ ein.

Vor Deep Purple spielte Don Airey unter anderem bei Colosseum II und Rainbow, mit denen er jeweils drei Studioalben aufnahm. Er ist auf den Ozzy Osbourne-Alben „Blizzard of Ozz“ (1980) und „Bark at the Moon“ (1983) zu hören und ebenfalls auf zahlreichen Michael Schenker und Gary Moore Platten. Auch diverse Whitesnake-Aufnahmen verdanken Airey den unverwechselbaren Hammond-Sound im Hintergrund. Nach seiner Zeit bei David Coverdale spielte er mit ehemaligen Whitesnake-Alumni bei The Snakes und Company of Snakes. Die gesamte Diskografie des Ausnahmemusikers aufzuzählen würde wohl mehrere Großformatseiten ausfüllen.

Zum Sound: Neben den genannten Hammond-Orgeln verwendet Don Airey auch die berühmten Leslie Speakers, wie auch Freund und Wegbegleiter Jon Lord es tat. Für Pianosounds verwendet er Kurzweil-Instrumente, sowie MOOG und Roland Effekte. Mit seiner All-Star-Formation klingt Airey zeitlos, frisch und rockig wie eh und jäh. Neben bekannten Stücken aus seiner Solokarriere gibt’s auch einige Klassiker von Deep Purple, Colosseum II, UFO & Co. zu hören – einen Auszug aus der einzigartigen Karriere eines einzigartigen Musikers eben.

Lineup:

Don Airey (Deep Purple, Colosseum II) – Hammond, Keyboards

Carl Sentance (Nazareth) – Vocals

Simon McBride (Sweet Savage, Snakecharmer) – Guitars

Laurence Cottle (Black Sabbath, Eric Clapton, Van Morrison) – Bass

Jon Finnigan (Gang of Four) – Drums


weitere Informationen: www.bluesiana.net

Karte


Logo

Eine Initiative der Kärntner Landesregierung

Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK



Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.