Logo

Eine Initiative der Kärntner Landesregierung

Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Ausstellungen

Zenita Komad. Die Welt ist eine Illusion


MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, Burggasse 8, 9021, Klagenfurt am Wörthersee
8. Nov 2018, 00:00 Uhr - 20. Jän 2019, 00:00 Uhr

5baca2092158b70cff000288 MMKK


Zenita Komad 1980 in Klagenfurt geboren, studiert an der Hochschule für angewandte Kunst in der Meisterklasse bei Marko Japelj Bühnenbild und Grafik sowie an der Akademie der bildenden Künste bei Franz Graf Mixed Media in Wien. 2004 erhält sie das Stipendium des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg und 2007 das MAK Schindler Stipendium in Los Angeles. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Ashkelon, Israel, mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen.

In der neu konzipierten Installation mit dem Titel „Die Welt ist eine Illusion“ stellt die Künstlerin ein Vexierbild her. Den Götzen des heiligen Domitian, die er der Legende nach einst in den Millstätter See warf, stellt die Künstlerin eine zeitgemäße Parallelwelt entgegen, in der eine Sopranistin, begleitet von einem Klarinettisten, in einer Badewanne sitzend, die Götzen unserer Zeit abwirft - sie müssen der Sehnsucht der Hauptfigur nach spirituellen Antworten weichen. Die Kapelle wird zu einem Uterus, in dem der neue Mensch geboren wird. Durch eine Waschung versucht die Protagonistin in sich Platz zu schaffen für Erkenntnis. Eine 15-minütige Komposition von Nadir Gottberg ist das Herzstück der Installation, die zur Eröffnung uraufgeführt wird.

Das Rätsel bleibt aufrecht und das Bild im Bild wirft neue Fragen auf. Doch das Problem ist, wie können wir die wahre Welt finden, in der wir leben, und nicht die üblichen Trugbilder?

Karte


Logo

Eine Initiative der Kärntner Landesregierung

Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK



Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.