Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Lesungen

Edith Kneifl liest "Dünenzorn" im Hotel City


Hotel City, Bahnhofplatz 3, 9500 Villlach
24. Okt. 2021, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

©_Kurt Michael Westermann

©_Kurt Michael Westermann

Edith Kneifl liest "Dünenzorn" im Hotel City mit Brunch

Vibrierende Strandpartys und der Geschmack von Gefahr
Laura Mars reist auf die Kanarischen Inseln – aber anstatt sich in den Bikini zu werfen und zwischen Palmen und wildromantischen Schluchten zu entspannen, legt sie sich mit der lokalen Drogenmafia an. Sie ist dem Hilferuf ihres Vaters gefolgt: Seit Jahren schon schreibt Mischa Mars über den florierenden Drogenschmuggel auf den Kanaren. Nun ist Lauras Stiefmutter Ramona verschwunden. Ist sie entführt worden, um sein Schweigen zu erpressen? Auf der Insel La Gomera lässt sich Laura zu einer regenbogenbunten Alt-Hippie-Strandparty hinreißen. Doch der nächste Morgen spült keine Lösung, sondern eine Leiche an.

Laura Mars findet sich auf einem Inselhopping der schlimmsten Art wieder!
Die taffe Wienerin beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Da schaltet ihr Vater einen alten Freund ein: Privatdetektiv Alfredo Diaz. Dem traut Laura anfangs nicht so recht über den Weg. Bis die beiden gemeinsam auf Teneriffa und Gran Canaria zu ermitteln beginnen – und sich dabei zwischen schwarzem Lavasand, schroffen Landschaften und verlockenden Inselspezialitäten immer näherkommen …

Edith Kneifl liebt es, dich an sonnige Plätze zu entführen, …
… die sich als schauerliche Tatorte entpuppen. An ihren Reisezielen bringt der Geschmack von Südfrüchten auf der Zunge immer auch einen Hauch von Grauen mit sich. Wohin Kneifl ihre Laura Mars auch hinschickt: ihr gelingt das Bravourstück, Urlaubsfeeling mit Gesellschaftskritik zu vereinen.

Als Edith Kneifl 1992 den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres erhielt, war das gleich eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal wurde eine Frau mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, und zum ersten Mal ein österreichischer Kriminalroman. Mittlerweile hat sich Kneifl längst als die Wiener Krimi-Queen etabliert. Die Romane der 1954 in Wels geborenen und heute in Wien lebenden freien Schriftstellerin sind vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, darunter die ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans "Ende der Vorstellung" und 2018 der Ehrenglauser. 22 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon erschien zuletzt "Der Tod ist ein Wiener" (2018), nach "Tot bist du mir lieber" (2016) der zweite Teil der Reihe "Die Drei vom Naschmarkt ermitteln" rund um ein toughes Ermittlerinnen-Trio mit typischem Wiener Schmäh. Mit "Todesreigen in der Hofreitschule" (2019) setzt Kneifl nach "Der Tod fährt Riesenrad" (2012), "Die Tote von Schönbrunn" (2013), "Totentanz im Stephansdom" (2015) und "Der Tod liebt die Oper" (2017) ihre beliebte Serie historischer Krimis im Wien des Fin de siècle rund um den charmanten Privatdetektiv Gustav von Karoly fort. Mit „Wellengrab" (2020) startete Edith Kneifl in Griechenland eine Urlaubskrimi-Trilogie, deren neuester Band "Dünenzorn" (2021) auf den Kanarischen Inseln weitergeht.

Seit 1968 gibt es den Hotelbetrieb „City“ am Villacher Bahnhofplatz. Das 4*-Hotel mit seinen 70 Zimmern hat 365 Tage im Jahr rund um die Uhr geöffnet. Durch die unmittelbare Nähe zum wichtigsten Verkehrsknotenpunkt im Süden Österreichs – dem Villacher Hauptbahnhof – geben sich in diesem Haus laufend internationale Gäste die Klinke in die Hand.

Krimi-Package
* Ticketpreis: € 25,00 pro Person inkusive Brunch

* Ticketpreis inkl. 1 Übernachtung im Doppelzimmer Klassik und Krimipackage für 2 Personen: € 110,00

Beginn
09:00 Uhr (11:00 Uhr Beginn der Lesung)

Ticket-Reservierungen
Tourismusverband Villach GmbH
Bahnhofstraße 3
9500 Villach
+43 4242 205 2900
tourismusinformation.stadt@villach.at

Hotel City Villach
Bahnhofplatz 3
9500 Villach
+43 4242 27896
info@hotelcity.at
www.hotelcity.at

Onlinetickets erhalten Sie hier.

Veranstaltungsort
Hotel City Villach
Bahnhofplatz 3
9500 Villach

Eine Veranstaltung im Rahmen des Krimifest Kärnten 2021.