Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Workshop für Kinder & Jugendliche

Statement #13 | Anna Bochkova — Philosophie der gemeinsamen Sache


Kunstraum Lakeside, Lakeside B02, 9020 Klagenfurt
2. Sep. 2021, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Anna Bochkova, Cosmic Poetics, 2021, Inner Space and Stone Flower, 2020, Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin

Anna Bochkova, Cosmic Poetics, 2021, Inner Space and Stone Flower, 2020, Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin

Workshops, 2. September 2021, 14–18 Uhr
(für Kinder und ihre Eltern: 14:00 Uhr; für Erwachsene: 15:30 Uhr und 17 Uhr)

Eröffnung (Präsentation der Ergebnisse), 2. September 2021, 19 Uhr
Laufzeit der Ausstellung, 3. – 10. September 2021


„Stellen Sie sich vor, der Staat würde wie ein Museum funktionieren. Die gesamte Gemeinschaft seiner Bevölkerung ist die Sammlung des Museums, und die Regierung sind seine Kuratoren. Die Aufgabe des Museums ist es, sich um die Sammlung, ihre Vergrößerung und die ‚ewige‘ Bewahrung jedes Artefakts zu kümmern. Ein solcher Staat sollte gerade ein Kunstmuseum sein, denn von allen Dingen, die die materielle Welt ausmachen, ist die Idee der ewigen Unveränderlichkeit und Vollständigkeit mit Kunstwerken verbunden.“ [Anna Bochkova nach: Nikolai Fedorov, The Museum, its Meaning and Mission, 1913]

Ausgehend von einer langjährigen Recherche zur Ideenwelt des russischen Kosmismus, jener avantgardistischen Denkrichtung an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, die Philosophie, Geistes- und Naturwissenschaften verband, präsentiert Anna Bochkova im Kunstraum Lakeside eine Auswahl von Skulpturen. Fragile Formen sind zu sehen, die ob ihrer mit Papiermaschee überzogenen Gitterstruktur und der transparenten Materialien so leicht scheinen, dass sie die Existenz der Schwerkraft in Frage zu stellen vermögen: kubistisch anmutende Raumstationen und Satelliten im Modellformat, gleichermaßen im Aufbau wie im Verfall befindliche Architekturen oder auch Raumschiffe sowie die Anzüge und Helme ihrer Protagonist*innen. Es handelt sich um Fragmente einer aus der Zeit gefallenen Utopie über das Weltall – und Elemente einer Utopie über die Welt, die verlassen worden sein wird.

„Ich versuche behutsam mit dem Theoriegebäude umzugehen, das den Kosmismus umgibt“, so Anna Bochkova über ihre Recherche, in der die Künstlerin heute als posthumanistisch bezeichnete Konzepte wie etwa die technologisch unterstütze Unsterblichkeit des Menschen durch Rückgriffe auf die Geschichte hinterfragt. Ihr Versuch, „Raum für einen Diskurs aufzubauen“, basiert letztlich auch auf ihrer Biografie, ist sie doch in einer russischen Stadt aufgewachsen, „in der jede Straße nach einem Stern, einer Galaxie, Kosmonaut*innen oder kosmistischen Theoretiker*innen benannt war“. Anna Bochkova verbindet ihre Recherchen und ihre präzise bildhauerische Formensprache, die auf vertrauten Materialien und Objekten basiert, mit einem spezifischen, zeitlich begrenzten, jedoch bis heute einflussreichen visuellen Vokabular der Moderne. Sie (re-)konstruiert dabei Artefakte einer durch und durch imaginierten Weltraumarchäologie, deren Fakten sich Phantasmen verdanken.

In der Ausstellung Philosophie der gemeinsamen Sache beschäftigt sich Anna Bochkova mit Ideen des Gemeinsamen. Indem die Künstlerin auf Nikolai Fedorovs mehr als 100 Jahre alten Ausführungen über das Museums als eine gleichermaßen auf die Vergangenheit wie auf die Zukunft hin ausgerichtete Technologie und Kulturtechnik referiert, die die Gesamtheit der Menschheit lebendig versammeln sollte, hinterfragt sie die Rolle der Kunst und ihrer Institutionen und gibt gegenwärtigen Bestrebungen, Unsterblichkeit zu erlangen, historische Bezugspunkte.

Anna Bochkova (* 1995 in Russland) lebt und arbeitet in Wien und Hamburg.
www.annabochkova.com


Workshops

Am 2. September 2021 finden drei Workshops (Beginn: 14:00 Uhr, 15:30 Uhr, 17:00 Uhr) im Kunstraum Lakeside statt. In Gruppen bis zu sieben Personen haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Anna Bochkova mit den Ideen des Kosmismus vertraut zu machen und eigene Utopien für die Zukunft zu entwerfen. Der Workshop um 14 Uhr ist für Kinder und ihre Eltern reserviert. Wir bitten um Voranmeldung per Telefon oder Email bei Lea Lugarič, office@lakeside-kunstraum.at, +43 664 83 99 305. Die Ergebnisse werden am selben Abend um 19 Uhr im Kunstraum Lakeside präsentiert.