Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Führungen

Hüttenberger Reiftanz


Reiftanzgelände Hüttenberg, Festgelände Röst, 9375 Hüttenberg
12. Juni 2022, 11:00 Uhr

©Verein Hüttenberger Reiftanz

©Verein Hüttenberger Reiftanz

Österreichs eindrucksvollstes Bergmannsfest, der Hüttenberger Reiftanz mit dem ältesten überlieferten Männerkettentanz von ganz Europa, zeigt die Bedeutung die der Bergbau für die Region hatte.
Alle drei Jahre, am Sonntag nach Pfingsten, ist Hüttenberg Schauplatz alter Bergmannstradition. Der Name „Reiftanz“ kommt von den laubüberzogenen, bogenförmigen Tanzreifen. Diese dienen zur Formierung von verschiedenen, kunstvollen Figuren, die Szenen aus dem Bergmannsleben symbolisieren. Für Spaß und Unterhaltung sorgen übrigens der „Hans Obermoar“ und der „Schwoafträger“. Eine bedeutende Rolle spielt ebenfalls die Reiftanzbraut im weißen Kleid, begleitet vom Bergkommissär. Beim sogenannten „Pritschen“ werden die Ehrengäste – zum Gaudium der Zuseher – auf eine Bank gelegt. Der Obermoar versetzt ihnen mit seiner Pritsche drei Hiebe, was Glück und Gesundheit bringen soll. Das Pritschen zieht sich bis zum nächsten Tag, dem „Pritschenmontag“ hin, der in Hüttenberg ein offizieller Feiertag ist.



Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!