Kärntner
VERANSTALTUNGSDATENBANK

Pop, Rock, Jazz & Co

Konzert: Martin Spengler & die foischn Wiener


Amthof Feldkirchen, Amthofgasse 5, 9560 Feldkirchen
15. Okt. 2021, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

PR_martin_spengler_c_Astrid_Knie

PR_martin_spengler_c_Astrid_Knie

Es könnt oba a ois gaunz aundas sein!

Martin Spengler & die foischn Wiener sind mit Ihrem Schrammelsoul mittlerweile eine etablierte Stimme im Chor des neuen Wienerliedes. Und nun ... “Es könnt oba a ois gaunz aundas sein” Ist also diesmal wirklich „ois gaunz aundas“? In Ottakring duftet es doch noch immer nach Schokolade, Der Tod nimmt doch noch immer alles leicht, die Liebe alles schwer?
Doch es weht „drausst auf da Stroßn“ ein neuer Wind, der „waht eina de Liagn“ und Gräben brechen auf in der wienerliedseligen Verbindlichkeit dieser Stadt. Doch ist „Es könnt oba aois gaunz aundas sein“ auch Utopie, das Leuchten einer anderen, besseren Welt.

Und so erfindet auch Martin Spengler sich und seine Lieder und Texte neu, lädt sie mit einer erneuerten Dringlichkeit auf, teils mit ungekannter Ernsthaftigkeit, teils mit melancholischem Witz und liebevoller Sehnsucht, ja mit einer hellen Utopie. Denn helfen tut da ein ums andere Mal nur die Flucht zueinander und so ist es wieder nur die Liebe, die bleibt, weil „mit dia is des olles a großes Juhu!”

Denn ein großes Juhu sind sie, die neuen Lieder von Martin Spengler & die foischn Wiener, die vielleicht schönsten, die sie bis jetzt geschrieben haben. Denn auch der Sound der foischn Wiener klingt mit diesem Album neu. Durch den neuen Musiker an der Schrammelhamonika, Marko Zivadinovic, der 13 Jahre bei Roland Neuwirths Extremschrammeln spielte, kommt eine neue Freiheit in die Arrangement der foischn Wiener, etwas Jazz, eine Prise Balkan, große Virtuosität.

Das ist die Musik von MS&dfW: Musik der Welt im Sound Wiens, beseeltes Singer-Songwritertum, das zwischen Blues, Jazz, Pop, Walzer und Bossa Nova keine Grenzen mehr aufbaut, aber im Sound der Stadt fließt. Wiener Weltmusik, die ihre Wurzeln, wie der Jazz und seine Kinder, tief im 19. Jahrhundert hat. Mal verletzlich, fast zerbrechlich, meist groovend wie die Hölle, mit einem großen Juhu das Leben und die Liebe feiernd, zuweilen komödiantisch, kraftmeierisch, doch niemals derb und immer von einer ungeheuren Brillanz der Sprache, einer Feinheit im Detail durchdrungen: So verzaubern MS&dfW mit traumwandlerischer Leichtigkeit und todesmutiger Lustigkeit, denn:
Es könnt oba a ois gaunz aundas sein!

Martin Spengler - Stimme, Gitarre
Manuela Diem - Stimme, Percussion, Keyboard
Manuel Brunner - Bass
Marko Zivadinovic - Knopfharmonika

www.kultur-forum-amthof – 0676 7192250